Madagascar National Parks      Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia Andasibe
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamerana
Andasibe Analamazaotra
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso


 

Madagascar National Parks
Überblick über ein wiedergefundenes Paradies


Madagaskar ist ein Hafen für die seltenen, endemischen, aber auch, vom Aussterben bedrohten Pflanzen und Tiere : Orchideen, Baobabs, Lemuren… es ist im Herzen der Nationalparke , dass die Natur gewählt hat, einige von ihren schönsten Gebilden zu kreiieren : die tropischen Wälder, die Smaragdmeere, die Tsingy und andere dermaßen majestätische Landschaften. Diese Insel ist Ihr Reiseziel…

Der Ökotourismus passt sich dem Zeitgeist an und die große Insel und seine geschützten Naturgebiete folgen der Welle. Das Reiseziel Madagaskar ist im touristischen Aufwind. Von 1999 bis 2007 ist die Anzahl der Touristen um 44,5% gestiegen, und mehr als die Hälfte dieser Besucher sind vom Angebot des madagassischen Ökotourismus regelrecht verführt worden. Die Hitliste der am meisten besuchten Nationalparks wird angeführt von Isalo, Andasibe, Ranomafana, Ankarana, Montagne d’Ambre, Bemaraha und Ankarafantsika..

Unsere Rundgänge

Die Rundgänge sind gezeichnet worden, damit jeder Besuch ein Forscher sein kann, und um die Qualität unserer Dienstleistung stetig zu verbessern, sind zahlreiche Entdeckungspfade jährlich durchgängig offen, Interpretationszentren werden nach und nach errichtet und bieten unterschiedliche Ausstellungen über die Biodiversität der Parke. Sicherheit, Komfort, Abenteuer und Entdeckungen sind die Hauptkomponenten des erfolgreichen madagasssichen Ökotourismus. Der ganze Rundgangsbereich, vom einfachsten zum schwierigsten ausgearbeitet, bietet die Möglichkeit der Natur entgegenzugehen. Die Rundgänge sind so eingerichtet, dass die Amateure, die Sportler, die Enthusiasten oder die Neugierigen ihren Besuch von unseren Parks und Naturreservaten schätzen werden.

Unser Empfang

Empfangsführer und beamte werden regelmäßig durch Madagaskar National Parks und durch das Tourismusministerium ausgebildet, um die Besucher zu betreuen. Dank dieser Ausbildung verfügt das durch Madagaskar National Parks verwaltete Netz der geschützten Naturgebiete über einen nationalen Standard hinsichtlich des Touristenempfangs. Diese Führer und Beamte haben die Sprachenbarrieren überwunden, beherrschen die Führungstechniken, haben sich die Rundgänge und ihre Geheimnisse angeignet. Nichts entkommt ihnen: die seltenen Perlen der Fauna und der Flora; die regionale Geschichte und die Kultur, die Denkwürdigkeit der großen Fürsten bis zu den Volksanekdoten… und es sind diese wertvollen Goldklumpen, die die ideale Einnahme eines erfolgreich gewesenen Besuchs machen. Lassen Sie sich erfreuen, Ihr Aufenthalt ist bei uns in guten Händen.

Unser Touristenschalter

Um Ihren Besuch zu vereinfachen, stellt Madagaskar National Parks einen Touristenschalter am Eingang der Nationalparks und Reservate zur Verfügung, um die Eintrittsstickets zu kaufen und zurückzugeben, Führer und Träger zu organisieren und gleichzeitig zu zahlen, sich über die Rundgänge, die Führung, das Mieten der Campingsplätze sowie der Ausstattungen zu informieren. Die anderen Leistungen und Aktivitäten, verschieden je Naturschutzgebiete, werden ebenfalls diesem Schalter im jeweiligen Park vorgestellt.

Unsere Unterbringung

Picknick- und Campingplätze sind im Herzen von Nationalparks und Reservaten eingerichtet worden. Die Geländekonzessionierung in den Dienstzonen der geschützten Naturgebiete, institutioneller Teil, wird bald den Empfang der Touristen beträchtlich verbessern. Sie werden Ökolodgen, Bungalows und Etappenquartieren nutzen können, die Ökologie mit Komfort vereinen.