Madagascar National Parks   Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamazaotra
Analamerana
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso



Aktualitäten der Schutzbegiete Betampona
Im Moment liegt keine Neuigkeit vor...
 

Betampona
Das integrierte Naturreservat von Betampona liegt ganz im dichtem und feuchten Wald des madagassischen Ostens. Betampona ist nur Forschern und Wissenschaftlern zugänglich.
GPS : 17°52'-17°56' südliche Breite 49°11'-49°15' Ost.



Das integrierte Naturschutzgebiet von Betampona stellt die biologische Vielfalt der Ostküste von Madagaskar dar; es befindet sich im dichten feuchten immergrünen Wald niedriger Höhe (unter 800 Metern). Das Forstmassiv von Betampona stellt eine sehr ungleiche Topographie mit einer Hinterlassenschaft starker und schroffer Abhangberge an bestimmten Stellen dar.

Die Fauna

Die Vogelwelt ist in Betampona mit 93 Arten reich, darunter 44 endemisch in Madagaskar und 18 aus den Regionen des Indischen Ozeans. Man findet dort vier Arten von Coua: Coua cristata, Coua serriana, Coua caerulea; Coua reynaudii.
Vier Vogelarten werden in der roten Liste der internationalen Naturschutzvereinigung (IUCN) als bedroht eingestuft: Lophotibis cristata, Accipiter madagascariensis; Accipiter henstii; Xenopirostris polleni.

Elf Lemurenarten sind gezählt worden: eine unter ihnen ist ernsthaft bedroht, der Propithecus diadema, und vier bedrohte Säugetierarten sind in der roten Liste des IUCN geführt. 30 Reptilarten schliesslich, die in Betampona bekannt sind, sind ernsthaft bedroht: der Paroedura masobe.

Das Beste der Fauna von Betampona

1. Der Varecia variegata: dieser Lemur, schwarz und weissgbefleckt, ist in Betampona zu Hause. Er springt hin und her zwischen den Zweigen der Bäume, von Januar bis Dezember.

2. Der Eulemur albifrons: ein Lemur mit einem kastanienbraunen orangefarben Pelz, der mit einer weißen Krone geschmückt ist. Man begegnet ihm überall im Reservat von Betampona, das ganze Jahr über.

3. Der Euryceros prevostii: ein Vogel mit großem schwarzem Unterleib. Seine Federn sind ziegelsteinfarbig. Man begegnet ihm am Eingang des Reservats von Mai bis Dezember.

4. Der Coua serian: ein Vogel mit schwarzblauen Federn. Man kann ihn im gesamten Reservat von Juni bis November sehen.

5. Der Paroedura masobe. Dieses Reptil lebt nur in Betampona und Zahamena. Man sieht es im Allgemeinen von April bis Juni.

Die Flora

Betampona ist ein reiches Blumenreservat. Bis zum heutigen Tag hat man 219 holzige Pflanzenarten gezählt. 151 Pteridophytearten, von denen 53 in Madagaskar endemisch sind. Man findet dort auch 25 Palmenbaumarten wieder, von denen einige auf der roten Liste des IUCN stehen.

Das Beste der Flora von Betampona

1. Der "Ramy" oder Canarium madagascariensis. Es ist ein großer kastanienbrauner Farbstamm, dessen Durchmesser 7m erreichen kann.

2. Der Mammea bongo oder "Zambo", nach seinem madegassischen Namen. Diese Liane wächst in den Zugängen des Waldes von Betampona.

3. Der Aphloia theaformis oder "Fandramanana“, eine Heilpflanze.

4. Der Combretum sp oder "Vahiatafana", eine sehr dekorative Pflanze.

 

Intelligent verreisen...

Da Betampona als integriertes Naturreservat (RNI) klassifiziert wurde, verfügt es über keine touristischen Infrastruktutren wie Rundwege, Empfang oder Interpretationszentrum.

Die Geschichte des Reservats

Das integrierte Naturschutzgebiet von Betampona ist im Jahre 1927 entstanden. Eine Ansammlung genetischer Vielfalt, ist Betampona eine Zuflucht von seltenen und bedrohten Arten und ein ausgedehnter Lebensraum für die spezifischen Arten der Ökoregion.

Seit 1996 verwaltet Madagaskar National Parks dieses geschützte Gebiet, das zu Kategorie I der Klassifizierung der internationalen Naturschutzvereinigung (IUCN) gehört. Es wird zum Zweck des Schutzes der wilden Natur oder wissenschaftlicher Studien genutzt. Es ist verboten dort einzudringen, sich zu bewegen und zu zelten. Es ist ein idealer Standort für Forscher und Wissenschaftler, die sich besonders auf Heilpflanzen konzentrieren.

Die 12 Flüsse von Betampona und ihr sintflutartiges Aussteigen überschwemmen die Reisfelder unterhalb des Reservats. Sie dienen auch als Flußweg für den Transport notwendiger Produkte.
 


Les microprojets de Betampona
    • Dörfliche Wiederaufforstung (Eukalyptus)
      Empfänger : Landgemeinden Sahambala-Ambodiriana, Mangabe,
      Finanzierung : Madagascar National Parks,
       
    • Wiederaufforstung an Schulgeländen (Zimt ; Litchis ; Nelke)
      Empfänger : Grundschule Fontsimavo, Collège d'Enseignement Général Ambodiriana
      Finanzierung :Tany Meva, Madagascar Fauna Group
       
    • Ausstattung von verbesserten Bienenstöcken für die Förderung der Imkerei
      Empfänger : Landgemeinden Sahambala-AmbodirianaSahambala-Ambodiriana,
      Finanzierung : Madagascar National Parks, Madagascar Fauna Group
       
    • Ausstattung mit Saatgut für die Förderung des Gemüseanbaus
      Empfänger : Landgemeinden Sahambala-Ambodiriana,
      Finanzierung : Madagascar National Parks, Madagascar Fauna Group

Das integrierte Naturreservat von Betampona, 2.228 ha, befindet sich im Osten, in der Region von Atsinanana. Toamasina – Betampona ist eine 16-stündige Fahrt asphaltierter Strasse und befahrbar das ganze Jahr, doch in einem schlechten Zustand.

Per Strasse :

Von Toamasina
- Die Nationalstrasse 5 nehmen. In 11km nach Ivoloina abbiegen, mit der Landgemeindestrasse 7. Dann weiter auf 35km bis zum Reservat.





Das integrierte Naturschutzgebiet von Betampona wird hauptsächlich zum Zwecke wilden Naturschutzes oder wissenschaftlicher Studie geführt. Es ist also verboten dort einzudringen, sich zu bewegen und zu zelten.

Kontakte :

Direction Inter-Régionale de Madagascar National Parks in Toamasina
BP 548 - Salazamay
501 Toamasina
Madagascar

Tél : + (261 20) 53 327 07
Fax : + (261 20) 53 318 39

Email : angaptmv@yahoo.fr
           angaptmv@gmail.com
           tmv.parks@gmail.com

Réserve Naturelle Intégrale de Betampona :
CR : RAKOTOMAMONJY Jean- Jacques

 

 


No image available.