Madagascar National Parks      Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia Andasibe
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamerana
Andasibe Analamazaotra
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso



Aktualitäten der Schutzbegiete Analamerana
Im Moment liegt keine Neuigkeit vor...
 

Analamerana
Das Spezialreservat von Analamerana liegt im Nordosten von Madagaskar. Es ist das einzige madagassische geschützte Naturgebiet, das den Lemuren Propithecus perrieri herbergt. Von den sieben Arten von Baobabs, die auf der Insel bekannt sind, sind drei im Herzen des Reservats beherbergt. GPS: 12° 41 ' und 12° 53 ' Südbreite-49° 21 ' und 49° 37 ' Ostlänge.




Das Spezialreservat erstreckt sich auf 34.700ha zwischen der Region DIANA und der Region SAVA. Das Reservat erhebt sich vom Küstenosten im Indischen Ozean von 10m Höhe, um seinen Höhepunkt auf dem Plateau von Ankaran im Westen über 648 Länge bis hin zu Antsohihibe zu erreichen.

Die Fauna

Die Vogelwelt von Analamerana zählt zahlreiche Arten, von denen sieben endemisch sind. Unter diesen Vögeln findet man hier die seltensten in der Welt wie Xenopirostris damii, Vanga von Van Damm.

Dagegen begünstigen das Klima und der ziemlich karge Charakter eines guten Teiles des Reservats den Überfluß an Reptilien und Amphibien nicht so sehr. Allerdings haben der Furcifer petteri, die Boa Manditra und die Boa madagascariensis das Gebiet erobert.
 

Das Beste der Fauna von Analamerana

1. Der Propithecus perrieri oder "Akomba jôby" : endemischer Lemur von Analamerana. Man findet ihn das ganze Jahr in Ankavanana, Antombiratsy, Analabe oder in Andrafiamena.

2. Der Eulemur sanfordi oder "Ankomba biharovôko" : ein Lemur, den man von Januar bis Dezember in Ankavanana, Antombiratsy, Analabe oder in Andrafiamena wiederfindet.

3. Der Galidia elegans dambrensis oder "Vontsira" : ein Säugetier, das man in Ankavanana, Antombiratsy Analabe, oder in Andrafiamena in der Regenzeit sehen kann.

4. Der Xenopirostris damii oder "Vanga von Van Damm" : dieser Vogel der Familie Vangidae ist endemisch.

5. Der Ardeola idae oder weisser Krabbenreiher: dieser Vogel der Familie Vangidae ist endemisch und als vom Aussterben bedroht klassifiziert.

Die Flora

Das Spezialreservat Analamerana enthält sowohl typische Arten der Ökoregion des Westens des Ostens als auch des Zentrums. Somit befinden sich im Reservat drei von den in Madagaskar sieben bekannten Baobabarten : Der Adansonia perrieri, der Adansonia madagascariens und der Adansonia suareziensis. Sechs Palmenbaumarten sind dort ebenfalls inventarisiert worden. 

Das Beste der Flora von Analamerana

1. Der Adansonia perrieri oder "Bozy" : eine endemische Art, die  man in Antaignaombihely, Analabe und Ankarana findet.

2. Der Coffea saharenanensis oder "Kafeala" : wächst im allgemeinen in Analabe, Ankavanana und Antombiratsy.

3. Der Eugenia analameranensis oder "Rôtro" : man findet ihn ebenfalls in Analabe, Ankavanana und Antombiratsy.
 

Intelligent verreisen...

Für einen bequemen Besuch im Spezialreservat von Analamerana bringen Sie einen Regenmantel, Outdoorschuhe, Anti-Moskito-Lotion und Wasser mit. Die nächsten Banken sind in Antsiranana, wo man Gesundheitszentren findet. Die Region von Analamerana wird durch die Telefonnetze von Orange und Zain abgedeckt.

Die Geschichte des Spezialreservats

Im Jahre 1956 wurde Analamerana als Spezialreservat unter der Leitung der Wasser- und Forstdirektion mithilfe des Forstreviers in Anivorano-Norden klassifiziert. Analamerana spielt eine strategische Rolle bei der Konservierung. Im Ganzen Naturschutznetz von Madagaskar ist es das Einzige, das den Propithecus perrieri und drei von den sieben bekannten Baobabarten beherbergt. Es ist dieser starke repräsentative Charakter, der die Kraft von Analamerana macht, denn Parks, die genauso viel Arten auf einer dermaßen begrenzten Fläche zusammenbringen, sind eher selten.

Im Dienst der Menschen?

Acht Flüsse fliessen im Spezialreservat. Sie versorgen die Bevölkerungen von Anivorano, von Sadjoavato und von Ankarongana mit Trinkwasser und bewässern die 12.000ha Ebene von Irodo und von Ambohibory. Die galerieartigen Wälder, die sich um die eingebetteten Täler schlängeln und die Steilabhänge entlanglaufen, schützen die Böden und die Einzugsgebiete der drei Gemeinden der Region. Es ist eine freie Gabe  der Natur an die Landwirtschaft.

Leider gefährdet die menschliche Aktivität die Integrität des Ökosystems, denn Analamerana ist oft die Szene freiwilliger Brände für neue Weideplätze, unkontrollierter Urbarmachung oder unerlaubten Holzeinschlags. Der Verkauf des illegalen eingeschlagegen Holzes ist umstritten, doch für die Region wichtig.

Die Region wird durch ein Kalkmassiv mit zahlreichen felsigen Auswüchsen beherrscht, den Tsingy. Es ist ein Karstplateau, das vom Osten zum Westen das Massiv von Analamerana, das Massiv von Antsohy, und ein Teil der Kette von Andrafiamena umfaßt. Analamerana erstreckt sich vom Litoral des Indischen Ozeans im Osten in kaum 10m Höhe, um das Plateau Ankarana im Westen zu beherrschen. Das Klima ist feucht und heiß. Die Saison ist überwiegend trocken von Juni bis August und die Temperatur variiert von 20 bis 30°C, was einen jährlichen Durchschnitt von 25° Grad ausmacht.


Les microprojets de Analamerana
  • a) Gemeinschaftliche Mikroporjekte (soziale, wirtschaftliche, kulturelle Infrastrukturen

    • Bau eines Staudammes
      Empfänger : Landgemeinde Ankarongana
      Finanzierung : Madagascar National Parks; GEF/Weltbank
    • Bau von Brunnen
      Empfänger : Landgemeinde Ankarongana
      Finanzierung : Madagascar National Parks; GEF/Weltbank

    b) Einkommenserzeugende Mikroprojekte

    • Förderung der Wiederaufforstung
      Empfänger : strong>Landgemeinden Anivorano Nord; Sadjoavato; Ankarongana und Maromokatra
      Finanzierung :Madagascar National Parks; GEF/Weltbank
    • Verbesserung der Tier- und Weidegesundheit
      Empfänger : Landgemeinde Ankarongana; Maromokatra und Anivorano Nord
      Finanzierung : Einnahmen aus den Eintrittsgebühren
    • Bau von 4 Brunnen
      Empfänger : Landgemeinden Ankarongana; Antsoha und Anivorano Nord
      Finanzierung : Madagascar National Parks; GEF/Weltbank

Hinweise

Antananarivo-Analamerana ist eine Strecke von 24 Stunden, die nur zwischen Mai und November in der trockenen Saison unternommen werden kann.

Per Strasse :

Von Antananarivo aus nehmen Sie die Nationalstrasse 6. Sie können :
- in Antanandrainitelo, 45 km von Antsiranana entfernt, abzweigen. Die Straße ist geteert. Setzen Sie auf 20 km bis Irodo fort. Die Straße ist in schlechtem Zustand. Schließlich erreichen Sie das Reservat von Analamerana mit dem Motorrad, mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Oder

- in Sadjoavato, 60 km von Antsiranana entfernt abzweigen. Es ist eine geteerte Straße. Setzen Sie die Fahrt auf 25 km bis zur Landgemeinde Ankarongana fort. Die Straße ist ziemlich holperig. Sie erreichen das Reservat mit dem Motorrad, mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Per Taxi-brousse (mittelgrosse Reisebusse) :

Antananarivo–Antsiranana,
- Busstation : Ambodivona, täglich.


Per Flugzeug :

Die Fluggesellschaft "Air Madagascar" bietet planmäßige Flüge nach Antsiranana (Flughafen "Arachard"). Der Tranfer zu dem Spezialreservat von Analamerana erfolgt mit einem Wagen (Geländewagen (4X4) wird empfohlen).

Für Ihren Transfer nehmen Sie :
- Anivorano Nord : 75km lang für 1,30 Stunde.

Oder

- Irodo mit dem Geländerwagen. Von dort aus erreichen Sie das Spezialreservat mit dem Motorrad, mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Oder

- Die Landgemeinde Ankarongana mit dem Geländerwagen. Von dort aus erreichen Sie das Reservat mit dem Motorrad, mit dem Fahrrad oder zu Fuß.
 

Das Spezialreservat Analamerana verfügt noch über keine Rundwege.





Das Büro des Spezialreservats von Analamerana befindet sich in Anivorano Nord, wo Sie sich über Ihren Aufenthalt informieren können. Zur Zeit ist Analamerana noch nicht mit Unterkünften ausgestattet, aber es ist möglich, bei der lokalen Bevölkerung unter bescheidenen Bedingungen eine Unterkunft zu finden. Ein Hotel mit einem durchschnittlichen Komfort bedinfet sich in der Nähe des Reservats.

Kontakte :

Direction Inter-Régionale de Madagascar National Parks in Antsiranana
Route de l’Aéroport BP 475
201 ANTSIRANANA

Tel./Fax : (261 20) 82 213 20
GSM :   +(261 32) 02 531 27 (Standard)

Email : mnpdie@yahoo.fr
             mnpdie@gmail.com
             die.parks@gmail.com
 

Das Reservat von Analamerana verfügt noch über keine Rundwege. Aber die Region ist ein Mosaik von Landschaften und kultureller Ereignisse, die man unbedingt entdecken sollte. Außer dem Reservat werden Sie die Gelegenheit haben, die roten Tsingys, 15km entfernt auf der Nationalstrasse 6, zu besuchen. Der Ort ist mit Geländerwagen zugänglich. Der geweihte See von Antagnavo ist eine wunderschöne Stelle. Er ist auf der Nationalstrasse per Geländerwagen (4km) zugänglich.

Mehrere Feste interpunktieren den Alltag der Region. Im Juli und August feiern die Einwohner während vier Tagen den "Kabiry" in Ambilobe. 3.500 Personen werden zu dieser kulturellen und künstlerischen Veranstaltung erwartet, die der Kultur von Antakarana gewidmet ist. "Kabiry" ist ein traditionelles Musikinstrument.

Im August und September treffen sich 2.500 Personen in Ambanja, um an den "Sorogno" teilzunehmen, das im Oktober durch den "Vagnono" gefolgt wird. Es sind kulturelle Feste, die die Besonderheit haben, heitere Atmosphäre und traditionelle Musik zu verbinden.