Madagascar National Parks      Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia Andasibe
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamerana
Andasibe Analamazaotra
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso



Aktualitäten der Schutzbegiete Marojejy
Im Moment liegt keine Neuigkeit vor...
 

Marojejy
Der Nationalpark von Marojejy liegt im Nordosten. Er wird von einem dicken primären Wald bedeckt, wo seltene Vögel und spektakuläre Amphibien nisten. Ein beeindruckender Berg beherrscht den Park. All jene, die Marojejy gesehen haben, werden es Ihnen bestätigen: es ist mehr, als ein geweihter Berg, es ist ein heiliger Berg! GPS: 14°26’ Süd, Ost 49°15’.



Der Nationalpark von Marojejy dehnt sich auf 60.050ha in der Region SAVA aus. Es ist ein Park in Höhenlage, die die 2.132m erreichen kann. Marojejy wird durch einen unermesslichen Berg und sehr ungleiche Forstreliefe beherrscht. Es ist eine sehr komplexe Formlandschaft, wo sich Kämme und steife Gipfel folgen.


Die Fauna

Marojejy verbirgt zahlreiche interessante Arten: 115 Vogelarten, zehn Lemurenarten. Man begegnet dort auch 148 Arten von Reptilien und Amphibien, darunter 16 im Massif beherbergte, endemische. Marojejy enthält allein 33% der Arten der Reptilien und Amphibien, die in Madagaskar bekannt sind.

Das beste der Fauna von Marojejy

1. Der Siketribe oder Euryceross Prevosti. Es ist ein blauer, endemischer Schnabbenvogel. Man begegnet ihn im Mantella- und Simpona-Rundgängen, von September bis März.

2. Der Propithecus candidus oder Simpona. Dieser endemische Lemur von Marojejy ist das ganze Jahr durch den Simpona-Rundgang, ab 775m Höhe, sichtbar. Der Propithecus candidus gehört den 25 am meisten bedrohten Primatenarten der Welt.

3. Der Tangarirana oder Brookesia karchei. Es ist ein Erdchamäleon, das im Tal von Brookesia zwischen dem Mantella-Lager und dem Marojejy-Lager lebt. Man sieht ihn zwischen November und März.

4. Der Mantella laevigata oder Radaka. Es ist ein Frosch mit grünem Rücken, den man im Mantella-Lager das ganze Jahr sehen kann.


Die Flora

305 Arten von Pteridophyten, darunter sechs auf dem Massiv von Marojejy als endemisch inventarisiert worden sind, was den Park für seinen spezifischen Reichtum an Pteridophyten an der ersten Reihe der madagassischen Naturschutgebiete setzt. Mehr als fünfzig Palmenbaumarten sind auch inventarisiert worden. Sie sind in den Wäldern niedriger Höhe besonders reich, aber bleiben bis zum Gipfel anwesend.

Das beste der Flora von Marojejy

1. Der Cyathea sp oder Fanjagna. Dieser baumartige Farn wächst entlang des Mantella-Rundganges und des Simpona-Rundganges sowie auf dem Gipfel von Marojejy. Man sieht ihn das ganze Jahr.

2. Der Ravimbe oder Marojejya Darianii ist eine Palmenbaumart, die man das ganze Jahr auf den Marojejy- und Simpona-Rundgängen sieht.

3. Der Menamoso oder Marojejya insingis, Palmenbaumart, die man das ganze Jahr auf den Marojejy- und Simpona- Rundgängen sieht.

 

Intelligent verreisen...

Für Ihren Aufenthalt im Park von Marojejy ist es wichtig, einen Regenmantel mitzunehmen, es regnet oft auf den Höhen. Bringen Sie auch heiße Kleidung für den Abend, gute Wanderschuhe und eine Taschenlampe mit. Versorgen Sie sich mit Mineralwasser.  Die nächsten Banken sind in Andapa und Sambava. Maroambihy, Andapa und Sambava haben ein Gesundheitszentrum.  Sambava und Andapa werden durch die Telefonnetze von Telma, Orange und Airtel abgedeckt.

Die Geschichte des Parks

Marojejy ist im Jahre 1948 von Professor Henri Humbert entgedeckt worden, ein ausgezeichneter Botaniker des Museums für Naturkunde in Paris. Ein Wasserfall im Park trägt daher seinen Namen. Im Jahre 1952 ist Marojejy als integrierte Naturschutzgebiet klassifiziert worden. Er wurde im Jahre 1998 ein Nationalpark. Sein beeindruckender Berg macht seinen Ruf aus, aber er ist auch bekannt, das einzige Naturschutzgebiet des Netzes zu sein, welches den seltenen Propithecus candidus oder "Simpona malandy“ (Silky Sifaka) beherbergt. Der Stamm der Tsimihety bewohnt die Umgebungen von Marojejy. 

Marojejy ein nationaler genetischer Behälter

Marojejy spielt eine strategische Rolle im Ganzen, von Madagaskar National Parks verwalteten, nationalen Netz. In der Tat würde das mögliche Aussterben des "Simpona malandy“ den repräsentativen Charakter der Nordregion wieder in Frage stellen, also ebenfalls des nationalen Netzes. Marojejy ist auch der bekanntste Lebensraum für den Vogel Euryceros prevostii oder Siketribe. Der Park fasst eine Vielfalt von Ökosystemen und typischen Lebensräumen in den Hochgebirgen des Nordens zusammen. Marojejy ist der letzte madagassische Berg, der noch über ein intaktes Gebirgsdickicht verfügt und der in primärem Zustand ist. Und schließlich findet man in Marojejy die größte Anzahl der Arten von Reptilien und von Amphibien, die in Madagaskar bekannt sind.

Sturzbäche und Kaskade

Wegen der Höhenlage hat Marojejy ein feuchtes, tropisches Klima mit einer durchschnittlichen jährlichen Regenmessung von 1.936mm. Die Temperatur variiert von 22,3° im Juli und 26,9°C im Februar. Dagegen erreichen im Winter die Gipfel Marojejy 1,5°C.

Mit genauso viel Regen und einem ziemlich ungleichen Höhenrelief verfügt Marojejy über ein sehr verzweigtes und zutiefst verpacktes hydrografisches Netz: Ströme, Fälle und schnelle Wasserläufe. Acht Wasserläufe fliessen im Park.

 


Les microprojets de Marojejy

Hinweise

Per Strasse:

- Antananarivo-Sambava

Die Nationalstrasse N°4 bis nach Ambilobe nehmen. In Ambilobe, weiter auf der Strasse nach Vohémar fahren. Die Strasse Ambilobe-Vohemar-Sambava ist leicht zugänglich von Mai bis November (trockene Saison) und schwer zugänglich von Dezember bis April (Regensaison). Die Strasse kann nämlich während mehr als 4Std. nach einem Regenschauer (Regenschranke) gesperrt sein.

Die geschätzte Dauer der Fahrt von Antananarivo aus ist 3 Tage mit dem Auto.

- Sambava-Manantenina, am Eingang des Parks.

- Von Sambava erreichen Sie Andapa, wo sich das Büro von Madagascar National Parks befindet. Es ist die Nationalstrasse 5B, 80km, völlig asphaltiert.

- Von Andapa aus Manantenina erreichen, wo das Büro, der Parksempfang, gegründet ist. Es ist eine befahrbare Strecke von 40km.

Mit Taxi-brousse (mittelgrosse Reisebusse) :

Antananarivo - Sambava

Busstation: - Andravoahangy, täglich außer Sonntag.
Achtung! Ambilobe-Vohemar ist zwischen Dezember und April nicht befahrbar.

 

Der Nationalpark von Marojejy ist durch drei Rundgänge gekennzeichnet.

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Mantella-Rundgang Dauer : Trekking von 2 bis 3 Stunden
Entfernung : 4 km

ein Aufstieg von 250 bis 450m Höhe, das heißt ein wenig mehr als 4km vom Eingang des Parks am Mantella-Lager für ein Trekking von 2 bis 3 Stunden. Es ist die Entdeckung der feuchten primären Wälder niedriger Höhe und der Tiere, die dort leben: Reptilien und Amphibien, Lemuren und Vögel. Der Rundgang deutet auf eine Haltestelle am natürlichen Schwimmbad und natürlichem Wasserfall. 30min vom Mantella-Lager besuchen Sie den schönen Humbert-Wasserfall. Im Mantella-Lager, das 450m entfernt errichtet wurde, befinden sich zu Ihrem Komfort ein Campingplatz, sechs ausgestattete Bungalows und ein mit Küchenarbeitsgeräten ausgestatteter Essensunterstand.
- Führer: 18.000 Ar

- Träger: 7.000 Ar von Manantenina zum Mantella-Lager.

- zusätzlich 4.000 Ar für die Nachtrundgänge

- Campingplatz in Mantella - 12 Zelte für 24 Personen: 4.000 Ar

 

SCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Simpona-Rundgang Dauer : 1 bis 2 Stunden
Entfernung : 2km vom Mantella-Lager

Es ist ein Aufstieg von 450 bis 750m Höhe, die die Verbindung zwischen dem Mantella- zum Marojejy-Lager macht. Sie werden den Wald durchschnittlicher Höhe durchqueren und werden Chamäleonen, endemische Palmenbäume, aber auch, den Lemuren Propithek und seinen seidigen weißen Pelz entdecken. Das Marojejya-Lager ist die Grenze zwischen dem Wald niedriger Höhe und dem Wald hoher Höhe. Bewundern Sie die schöne Sicht der granitartigen Felsen und die grünen Berge. Der Zeltplatz verfügt über einen Mahlzeitunterstand und über vier Bungalows, die mit Bettzeug und Küchenustensilien ausgestattet sind.
- Führer: 18.000 Ar

- Träger: 5.000 Ar von Mantella zum Marojejya-Lager

- zusätzlich 4.000 Ar für die Nachtrundgänge

- Campingplatz in Mantella in Simpona - 3 Zelte für 6 Pers. : 4.000 Ar

 

SPORTLICHE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang des Gipfels Dauer : 6-7 Stunden
Entfernung : 4 km

Es ist ein Aufstieg von 775 bis 2.132m Höhe vom Marojejya-Lager auf den Gipfel des Marojejy-Massifs. Sie durchqueren den feuchten Wald hoher Höhe bis zum Höhepunkt von Marojejy. Es ist eine panoramische Sicht auf der Region und dem Smaragdwald, der Sie erwartet. Bei klarem Wetter dehnt sich die Sicht bis zum Indischen Ozean aus. Auf dem Weg passieren Sie das Simpona-Lager, das in 1.250m Höhe eingerichtet wurde. Das dritte Camp liegt in wunderschöner wilder Natur, Sie werden zu Ihrer Verfügung einen Mahlzeitunterstand und zwei gut ausgestattete Bungalows vorfinden.

- Führer: 18.000 Ar

- Träger: 6.000 Ar vom Marojejya-Lager zum Simpona-Lager

- Träger: 4.000 Ar von Simpona zum Gipfel.

- zusätzlich 4.000 Ar für die Nachtrundgänge

- Campingplatz in Mantella in Simpona - 3 Zelte für 6 Pers. : 4.000 Ar

 





Das Empfangsbüro des Nationalparks von Marojejy befindet sich in Manantenina, wo Sie alle Auskünfte haben werden, um Ihren Aufenthalt zu organisieren. Madagaskar National Parks hat ein Zentralbüro in Andapa, wo Sie bereits Informationen nehmen können.

Das Empfangsbüro hat eine Boutik mit Souvenirartikeln von Marojejy. Die Frauen der Gemeinschaft haben einen Laden, wo sie handwerkliche Produkte verkaufen: Korbwaren, gewobene Vanillefäden und andere lokale Produkte. 12 französisch und englisch sprechende Führer stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihnen den Park besuchen zu lassen. 

Kontakte :

Madagascar National Parks ANTSIRANANA
Route de l’Aéroport BP 475
201 ANTSIRANANA

Tél. /fax : (261 20) 82 213 20

Email : mnpdie@yahoo.fr
           mnpdie@gmail.com
           die.parks@gmail.com

Parc National Marojejy
BP 19 - ANDAPA 205
Tél. : + (261 20) 88 070 27
Fax : + (261 20) 88 071 40

DP : BAKARIZAFY Hervé
Tél : + (261 32) 02 729 03

Email : angapandapa@moov.mg
           mjj.parks@moov.mg
           mjj.parks@gmail.com

Marojejy ist für die Waghalsigsten der Park des sportlichen Trekkings  und Raftings. Aber Sie können auch in Sambava vom Meer profitieren. Der Strand von Ampandrozonana ist 2km im Süden von Sambava enfernt, das zu Fuss, mit dem Motorrad, dem Fahrrad oder mit dem Stadt-Taxi zugänglich ist.

Sie können auch das Spezialreservat Anjanaharibe Süd besuchen, das dem Takthajania und dem Indri indri gewidmet ist. Dieses Reservat hat eine Thermalquelle. Sie befindet sich 20 km von der Stadt Andapa, ein Teil der Straße ist mit dem Wagen zugänglich, den Rest legt man zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Ein privater Touristenstandort ist auch in Antanetiambo, 6km von Andapa entfernt, eingerichtet worden: ein Teil der Straße ist mit dem Wagen zugänglich, den Rest legt man zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück.

Schließlich machen Sie einen Ausflug am Becken von Andapa, eine Reisanbauzone von 3.000 ha bis zu 105km um die Stadt von Sambava herum. Jährlich, im Monat August, empfängt Vohémar das „Tsakaraka“. Es ist ein großes Fest, das der Förderung kultureller, wirtschaftlicher und sozialer Vorteile der Region gewidmet ist.