Madagascar National Parks   Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamazaotra
Analamerana
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso



Aktualitäten der Schutzbegiete Isalo
Im Moment liegt keine Neuigkeit vor...
 

Isalo
Isalo ist der Park des großen Südens. Dieses ruinenformige Massiv des Jurazeitalters ist der am meisten besuchte Touristenstandort Madagaskar’s. Königreich Isalo, Wiege einer besonderen wilden Natur und einer Landschaft außerhalb der Ebenbürtigkeit, werden die Abenteuerlustigen unter Ihnen im Park verführen. Und der Sonnenuntergang, durch das « Fenster von Isalo » anzusehen… postkartenreif ! Ein verdienter Umweg. GPS: 22°22’ - 22°40’ südlicher Breitengrad und 45°11’-45°23’ östliche Länge.



Der Nationalpark Isalo gehört zur Gemeinde von Ranohira in der Region IHOROMBE. Er ist 279km im Süden von Fianarantsoa und 80km von Ihosy. Der von Flüssen und von ihren Zuflüssen durchfurchte Park dehnt sich auf 81.540ha aus. Dieses ruinenformige Massiv ist ein Plateau kontinentaler Sandsteine, die aus dem Jura datieren: stark erodiert, einzige Zeugen, die durch die sandigen Täler zerstückelt wurden sowie Schluchten, die ein wirklich außergewöhnliches Schauspiel bieten.

Die Fauna

Die Tiere Isalos sind dem Klima, der Vegetation und der Geomorphologie des Parks typisch. Es sind für eine sehr starke Mehrheit endemische Arten. 77 Vogelarten leben in Isalo, darunter die Amsel von Benson oder Pseudocosyphus bensoni, eine endemische Art von Madagaskar, die sehr geschützt wird. Man findet dort auch 14 tag- und nachtaktive Lemurenarten. Reptilien, Amphibien, Insektenfresser und nagende Fleischfresser vervollständigen die Liste.

Das Beste der Fauna von Isalo

1. Der Boophis albilabris occidentalis, ein endemischer Frosch von Isalo und des Parks von Bemaraha. In Isalo findet man ihn in unmittelbarer Umgebung des Wasserfalles der Nymphen in der Regensaison.

2. Die Boa von Dumeril, ihres wissenschaftlichen Namens: Acrantophis dumerili. Diese Schlange lebt nur im Süden und Westsüden von Madagaskar und ausnahmsweise in Andranolava nicht weit weg von Mahajanga. In Isalo werden Sie diese Boa im Namaza-Rundgang in der Regensaison finden.

3. Die Amsel von Benson oder Pseudocossyphus bensoni. Es ist ein besonders geschützter endemischer Vogel.

4. Die "Angogo" oder Beulen-Ente, die den Wissenschaftlern als Sarkidiornis melanotos bekannt ist.

5. Der "Ankohoala" oder Haubenibis von Madagaskar. Sein wissenschaftlicher Name ist Lophotibis cristata.

6. Der rote Frosch oder Scaphiophryne gottlebei. Er ist in Isalo endemisch.

7. Der "Varika", ein endemischer Lemure der Süden und Südwesten der Insel, der auch unter dem wissenschaftlichen Namen Lemur catta bekannt ist.

Die Flora

Der Isalo-Nationalpark zählt mehr als 400 floristische Arten. Viele von ihnen sind in Madagaskar endemisch, wie z.B. die Pachypodium rosulatum. Die Familie der Apocynaceae, die Catharantus ovalis, die eine Heilpflanze ist, findet man nirgendwo anderes in der Welt sondern nur in Ihorombe und auf der Ebene Zomandao. Die Savanne Isalo wird durch typische Palmenbäume dieser Region beherrscht: der Bismarkia nobilis, "Satrana", welcher auch dem Feuer standhält.

Das Beste der Flora von Isalo

1. Die "Vontaka" oder Pachypodium rosulatum der Familie Apocynaceae: endemisch in Madagaskar lebt Vontaka das ganze Jahr auf den Felsen des Rundgangs des natürlichen Schwimmbades.

2. Die Aloes isaloensis der Familie Aloaceae ist eine endemisch madagassische Aloe. Sie wächst das ganze Jahr auf den Felsen des natürlichen Schwimmbades.

3. Die Bismarkia nobilis, ihres madagassischen Namen "Satrana": sie ist ein typischer Palmenbaum von Isalo, der die Besonderheit hat, dem Feuer standzuhalten. Seine Zweige werden von den Dorfbewohnern in der Espartograsindustrie, eine harte pflanzliche Faser, benutzt.

 

Intelligent verreisen...

Die Geschichte des Parks

Isalo ist im Jahre 1962 entstanden und wird seit 1997 von Madagascar National Parks verwaltet. Der Park ist für seine ökologische Gesamtheit, seine typische Geomorphologie des Südens, seine „angepasste“ Vegetation bekannt, die eine Fauna ernährt und schützt, die sich an das trockene Klima angepasst hat. Aber er ist auch berühmt als historischer und archäologischer Standort und als einer der unumstrittenen Zeugen der großen Planetenentwicklungen, deren kontinentale Platte die Verbindung von Madagaskar mit Afrika vor mehr 2.000 Millionen Jahren zeigt! Seit Jahrhunderten bewohnt der Stamm der Bara die Region Isalo, der von der Zebu-Zucht und besonders von der Landwirtschaft lebt.

Ein von Flüssen durchzogener Park

Beiderseits von Isalo laufen kleine und große Flüsse. Vom Norden zum Süden bewirkt Menamaty, Zufluss des Flusses Mangoky, seine eigenen Zuflüsse: Marandra, Tsiombivoly, Andriamanero, Andranonkova, Namaza und Ianakandrarezo. Im Westen kommen die Zuflüsse des Malio-Flusses, Sambay, Amboloando, Ankademoky, Sakamalio, Hoanga, Vohibasia, Andranomena, Sambalahitsara und Analakira. So wird Isalo der Wasserspeicher eines großen Teiles seiner Region. Das Leben und der Alltag der benachbarten Dörfer hängen vom Park ab.

Eine Natur, die sich anpasst!

Das ruinenformige Massiv Isalo ist ein Plateau kontinentaler Sandsteine, die aus dem Jura datieren. Hier sind der Aspekt, die Form und die Zusammensetzung der Felsen sehr veränderlich. Die Natur hat sich an das trockene Klima angepasst. Der Park ist ein Sonderökosystem: er hat eine gemachte endemische rupikole Vegetation aus Aloen, Euphorbiengummis, Pachypodea, und Kalanchoe… Die Fauna ist für diesen außergewöhnlichen Lebensraum typisch, mit einer großen endemischen Mehrheit .
Die Höhe variiert von 514 bis 1268m, einige Schluchten können eine Tiefe von 200m erreichen. Das trockene tropische Klima bringt eine ziemlich heiße Temperatur mit einem Durchschnitt von 17°C im Juni und von 25°C im Februar hervor.

 


Les microprojets de Isalo
  • a) Gemeinschaftliche Mikroprojekte (soziale, wirtschaftliche, kulturelle Infrastrukturen)

    • Dotation von Decken für ein Krankenhaus
      Empfänger : Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung : Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Trinkwasserversorgung im ländlichen Raum
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Ausstattung einer Parabolantenne mit Zubehör für die Landgemeinde
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Beitrag zur Wartung der Parabolantenne mit Zubehör der Landgemeinde
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Unterstützung bei der Elaboration eines gemeinschaftlichen Entwicklungsplans
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Einzugskanals
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 2 Lehrerunterkünften
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 3 Duschen und 2 WC eines Basisgesundheitszentrums II
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Aufnahmezentrums für ein Krankenhaus
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 5 Brunnen
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 5 Brunnen
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 7 Schulen
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau und Einrichtung einer Schulbibliothek
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Herstellung und Ausstattung mit Schulbänken
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 2 Häusern (dörflich und Ampanjaka)
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Unterkunftsbüros der nationalen Polizei
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Busbahnhofs und eines öffentlichen Marktes
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Dotation von Schulbänken an 6 Schulen
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Elektrifizierung der Stadt Ranohira
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Elektrifizierung eines Basisgesundheitszentrums II
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 2 Unterkünften für das Gesundheitspersonal
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Büros und Lagers des Entwicklungskomitées von Isalo (CDI°)
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Beitrag zur Studie der Durchführbarkeit und der Verwirklichung der Trinkwasserversorgung der Stadt Ranohira°
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 7 dorfgemeinschaftlichen Getreidespeichern
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau von 7 dorfgemeinschaftlichen Getreidespeichern
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Dotation von landwirtschaftlicher Ausstattung für den Kampf gegen Reisläuse
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Unterstützung bei der Einsetzung von 3 Baumgartenschulen für Obstbäume
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Rehabilitierung eines Staudamms
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Rehabilitierung von 32 Trinkwasserbrunnen der Stadt Ranohira°
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Rehabilitierung von 3 Schulen°
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Rehabilitierung und Dotation der sanitären Ausstattung eines Basisgesundheitszentrums (CSB)°
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Rehabilitierung und Dotation der sanitären Ausstattung eines primären Gesundheitszentrums (CSP)°
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Dotation von Sanierungsmaterialien (Müllcontainer, Schubkarre) und Anfertigung von 11 Schildern der Landgemeinde
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Dotation von Büroausstattung und Büromaterial für die Landgemeinde
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Dotation von Büroausstattungen und Büromaterial für das Entwicklungskomittées von Isalo (CDI )°
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Beitrag zur Wartung und Reparatur des Krankenwagens der Landgemeinde
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Sondergeländes für die Landgemeinde°
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau eines Campingplatzes
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    b) Einkommenserzeugende Mikroprojekte

    • Verbesserung der Kleintierzucht und Unterstützung der Tiergesundheit
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Madagascar National Parks ; GEF/Weltbank,

    • Dotation von Ausstattung und Kapazitätsverstärkung der Pilotlandwirte für die Förderung des « Landi be »
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Madagascar National Parks ; GEF/Weltbank,

    • Kapazitätsverstärkung der Pilotlandwirte für die Förderung der Flechtarbeit
      Empfänger: Landgemeinde Ranohira
      Finanzierung: Madagascar National Parks ; GEF/Weltbank,

    • Förderung der Wiederaufforstung
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Madagascar National Parks ; GEF/Weltbank,

    • Dotation von landwirtschaftlicher Ausstattung (Pflüge und Fallgatter)
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren,

    • Bau und Dotation von Ausstattung für 2 Schälzentren
      Empfänger: Landgemeinde: Ranohira
      Finanzierung: Einnahmen aus den Eintrittsgebühren

Die Straße nach Isalo ist in sehr gutem Zustand, und die Reise, wenn sie lang ist, ist nicht erschöpfend: nur 700km trennen Antananarivo von Isalo.

Hinweise

Per Straße:

- von Antananarivo aus nehmen Sie die Nationalstraße Nr. 7 (nach Toliary) bis zu Ranohira, die die Tür Isalo ist. Es ist eine geteerte Straße, die man im Durchschnitt 15 Stunden durchquert.

- von Toliary aus nach Ranohira haben Sie eine Fahrt von 4 Stunden, das heißt 250 km in guten Zustand das ganze Jahr über.

Per Taxi brousse (mittelgrosse Reisebusse):

- von Antananarivo :
Busstation : Fasan’ny Karana, zwischen Ankadimbahoaka und Anosizato, täglich,

- von Fianarantsoa:
Busstation: Antsimo, täglich,

- von Toliary
Busstation : Sanfily,täglich.

Per Flugzeug:

Die Fluggesellschaft Air Madagascar bietet planmässige Flüge zwischen Antananarivo und Toliary. Von Toliary erreichen Sie dern Park mit einem Wagen, in ca. 4 Stunden (250km).

Die Flüge Antananarivo–Fianarantsoa sind unregelmässig. Von Fianarantsoa erreichen Sie dern Park mit einem Wagen, in ca. 4 Stunden (269km).

Der Nationalpark bietet neun Rundwege:

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang des natürlichen Schwimmbades Entfernung : 3km mit dem Auto, von Ranohira am Parkplatz von Mangily und ein Trekking von 3km zu Fuß

Das natürliche Schwimmbad zieht besonders die Besucher heran: es ist eine unerwartete Oase in der Mitte der Felsen, wo eine Kaskade frischen Wassers fällt. Sie werden die Felsen, die Ebene von Tapia, ein Baum für mehrfache Gebräuche, die großen Savannen und das Massiv mit komischen Formen durchqueren. Der Besuch der Gräber der Bara und Sakalava macht den mystischen Ausschlag des Rundganges. Dieser Rundgang ist auch eine lebendige Diashow der Pflanzen Isalos. Im Wald von Mangily sehen Sie auch den Lemur Catta.
Führertarif für max. 4 Besucher:
- 16.000 Ar (mit dem Wagen )
- 20.000 Ar (zu Fuss)
- ¼ Tarif für jede zusätzliche Person.

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang der Nymphenkaskaden und jenes der schwarzen und blauen Schwimmbäder Entfernung : 4km mit dem Auto, gefolgt von einem 2,8km-Trekking in 3,30 Stunden

Es ist ein einfacher Rundgang bis zum Campingplatz, jedoch kann der Wiederaufstieg des Flusses am Fall oder am schwarzen Schwimmbad etwas schwierig sein. Der Pfad ist für Ihre Sicherheit mit Rampen ausgestattet. Sie werden die tiefen Schluchten bis zum blauen Schwimmbad oder das schwarze Schwimmbad überqueren, werden die Fälle ersteigen, wo zahlreiche seltene Vögel, Schmetterlinge und Eidechse nisten. Und vielleicht kreuzen Sie während Ihrer Reise einen Lemuren! Die Höhen bieten eine überraschende Sicht des grünen Panoramas der Schlucht an. Aber das Privileg dieses Rundganges ist das beruhigende Bad, das sich an der Nymphenkaskade anbieten!
Führertarif der Nymphenkaskade max. für 4 Personen:
- 16.000 Ar (mit dem Wagen)
- 20.000 Ar (zu Fuss)


Führertarif des schwarzen und blauen Schwimmbades max. für 4 Personen:
- 16.000 Ar (mit dem Wagen)
- 20.000 Ar (zu Fuss)

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang des Maki- und Rattencanyons Entfernung : 17km mit dem Auto dann ein Trekking von 1,7km für 2,30 Stunden.

Dieser Rundgang verbindet wilde Natur und kulturelle Entdeckung. Er wird von panoramischer Sicht auf den Reisfeldern, den eingeschnittenen Felsen, in Form von Schluchten, die auf den Makis- und den Rattencanyons und auf dem großen Plateau Ihorombe geöffnet wurden. Der Ausflug wird Sie ins Herz eines alten königlichen Dorfes führen. Sie werden den Bereich des Palastes, das königliche Schwimmbad, die Gräber der Fürsten sowie die traditionellen Gräber der Bara besuchen. Sie wandern die üppigen Schluchten hinauf, und werden zahlreiche Lemurenkolonien und Vögel finden, sowie Schmetterlinge und Eidechsen… das beste für das Ende: tief im Canyon schwimmen gehen!
Führertarif Canyon der Makis max. für 4 Personen:
- 20.000 Ar (mit dem Wagen)
- 24.000 Ar (zu Fuss)


- Führertarif Canyon der Makis und der Ratten max. für 4 Personen:
- 24.000 Ar (mit dem Wagen)
- 30.000 Ar (zu Fuss)

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang des Gipfels Entfernung : 3km mit dem Auto, 4km zu Fuß für 2,30 Stunden

Es ist die Entdeckung der Königin Isalo, der Stiefel, des Wolfs und der Tsingy von Isalo… Es sind natürliche geologische Formen, die das Renommee Isalos machen.
 

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Malaso-Rundgang Distance : 42km mit dem Auto, 2km zu Fuß. 4 Stunden Fahrt im Durchschnitt.

Das Auto wird Sie an einen botanischen Standort führen, wo Pachypodium, Aloen und Kalanchoe wachsen…
Von dort wird Sie eine Stunde Trekking bestimmte Aspekte der Vegetation Isalo entdecken lassen. Sie werden die Mauer des Südens, die Schlucht Tsihitafototra entlanggehen und werden auf Ihrem Weg Lemuren finden. Dieser Rundgang wird Sie in Richtung der Isalo-Ranchs, dem „Stiefel von Isalo“, lenken.

Nach einer Haltestelle wird die Strecke durch einen geologischen Standort fortgesetzt: die Tsingy von Isalo in der Savanne, die Felsen von Ampasimaiky, die einen Picknickplatz besitzen, der Wolf von Isalo und schließlich die „Spitze“ mit einer Höhe von 975m. Es ist die beste Stelle des Parks, um den ausgedehnten Umfang Isalo’s zu bewundern. 30km weiter werden Sie in unmittelbarer Umgebung des Andranovorinkaolo-Sees sein, ein Königreich der Wildenten. Von dort werden Sie die Savanne von Satrana durchqueren. Der Tag geht zu Ende, Sonnenuntergang beginnt… und ein anderes Schauspiel beginnt für Sie. Der Malaso-Rundgang bekam seinen Namen von den Zebudieben, die das natürliche Labyrinth Isalo’s für Ihre Aktivitäten nutzen.
 

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang von Antsifotra Entfernung : 29km mit dem Auto, 5km zu Fuß: 5 Stunden Fahrt.

Dieser Rundgang wird Sie in’s Herzen einer Waldgalerie führen, wo Lemuren leben. Er endet am Fuß eines großartigen Wasserfalls.
 

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang von Anjofo Entfernung : 29km mit dem Auto, 5km zu Fuß: 5 Stunden

Dieser Rundgang windet sich entlang einer ombrophilen Vegetation, wo Sie Orchideen, Vögel und Lemuren bewundern werden. Er endet an einem prächtigen Wasserfall.
 

 

MITTELSCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang des grünen Sees Entfernung : 20km mit dem Auto, 1km zu Fuß: 4 Stunden

Dieser Rundgang ist eine Überquerung der Wälder von Tapia, der rupicolen Wälder geschmückt mit Palmen, wo Lemuren leben. Ihr Wettrennen geht am grünen See Isalo’s zu Ende.
 

 

SCHWERE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der grosse Rundgang Entfernung : 120km zu Fuß oder 40km mit dem Auto und 80km zu Fuß

Der Rundgang dauert im Durchschnitt 7 Tage. Es ist der große Strauß von Isalo, der alle Standorte, die unbeschreibliche Fauna und die Flora des Parks verbindet. Archäologische Standorte und besonders die Grotte der Portugiesen, trockene und feuchte Wälder, Zusammenkunft von Tag- und Nachtvögeln sowie von Lemuren, um dann am natürlichen Schwimmbad zu enden. Das Panorama ist fabelhaft und der Rundgang sehr unterhaltend.
 

 

Trekking auf den Kombi-Rundwege:

  • Die Rundwege des natürlichen Schwimmbades und Nymphenkaskade: 32.000 Ar für max. 4 Personen;
  • Die Canyons der Makis und Nymphenkaskade: 36.000 Ar für max. 4 Personen;
  • Nymphenkaskade - schwarzes und blaues Schwimmbad: 24.000 Ar max. für 4 Personen;
  • Makiscanyon- natürliches Schwimmbad und Nymphenkaskade: 52.000 Ar max. für 4 Personen.

Jede zusätzliche Person zahlt Einviertel des Tarifes

Ringrundwege:

  • Natürliches Schwimmbad und Nymphenkaskade: 36.000 Ar mit dem Kraftfahrzeug max. für 4 Personen; 56.000 Ar zu Fuß für max. 4 Personen,
  • Makiscanyon und Nymphenkaskade: 40.000 Ar mit dem Kraftfahrzeug max. für 4 Personen,
  • Makiscanyon und natürliches Schwimmbad: 45.000Ar mit dem Kraftfahrzeug für max. 4 Personen,
  • Makiscanyon, natürliches Schwimmbad und Nymphenkakade: 56.000Ar mit dem Kraftfahrzeug für max. 4 Personen.

  • Führertarif : 25 000 Ar /Tag
  • Jede zusätzliche Person zahlt Einviertel des Tarifes

 






No image available.