Madagascar National Parks   Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamazaotra
Analamerana
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso



Aktualitäten der Schutzbegiete Baie de Baly
Im Moment liegt keine Neuigkeit vor...
 

Baie de Baly
Der Nationalpark der Baly-Bucht befindet sich im Südwesten Madagascar's. Er ist bekannt als eine Allianz zweier verschiedener Artenvielfalten : die des Landökosystems und die des Meeres- und Küstenökosystem. Die Bucht von Baly ist der einmalige Lebensraum der endemischen Schildkröte "Angonoka", eine Schildkröte, die nicht über die Grenzen von Soalala heraus zu finden ist.
GPS : 45° 00' - 45° 35' Osten und 15°Breitengrade 56' - 16° 12' südlich.



Die Bucht von Baly ist 150 km von Mahajanga entfernt, umschlossen von den Gemeinden Soalala und Ambohipaky. Der Park erstreckt sich auf 57.142ha. Seine grossen Seen sind der Kapiloza, Grenze des Parks im Süden und der Andranomavo, der in den Kanal von Mozambik und in die Bucht von Baly münden.

Die Fauna

Die Fauna der Bucht von Baly wird für Fans des wilden Lebens ein authentisches Paradies sein. Man findet dort 13 Säugetierarten, darunter sechs Primaten, vier Nagetiere, zwei Fleischfresser und eine artiodactile Art. 37 Reptilarten, acht Arten von Amphibien und 122 Vögel, unter denen 55 Wasservögel im Park registriert worden sind. 86% der Arten großer Wasservögel, die in den Kolonien von Madagaskar nisten, leben in dieser Bucht. In der Tat ist der Park ein Standort des Nestbaus der Wasservögels. Aber es ist die Schildkröte Astrochelys  yniphora, die das Maskottchen der Bucht von Baly ist. Ausserdem schützt der Park auch noch drei tagaktive und fünf nachtaktive Lemurenarten.

Das Beste der Fauna der Baly-Bucht

1. Die Angonoka, Pflugscharsschildkröte oder Astrochelys yniphora ist das symbolischste Tier Balys, denn es ist nur in dieser Region zu finden. Er hat eine Bohrplatte, die mit einem vorderen Vorsprung ausgestattet ist. Man kann ihr auf dem Rundgang in Beaboaly zwischen Dezember und Mai begegnen.

2. Der Haliaeetus vociferoides, nach seinem madagassischen Namen "Ankoay“, ist ein endemischer Raubvogel der Nordwestzone von Madagaskar. Man findet ihn in unmittelbarer Umgebung des Sariaka-Sees von Mai bis Oktober.

3. Der Propithecus deckeni und der Eulemur rufus sind beide unter dem Namen Bemosary bekannt. Der Eulemur rufus, der sowohl nacht- als auch tagaktiv sein kann. Der Propithecus deckeni dagegen ist eine tagaktive Art. Man findet ihn das ganze Jahr an der Bucht von Baly.

Die flora

129 Arten, in 109 Arten unterteilt  und zu 66 Familien gehörend, sind im Wald der Bucht von Baly gezählt worden. Unter dieser Flora findet man 24 Arten von Fabaceae, 9 Apocynaceae, 9 Euphorbiaceae, 8 Rubiaceace, 7 Anacardiaceae. Die häufigsten holzigen Arten sind die Gyrocarpus americanus und die Erythrephleum coumanga.

 

Intelligent verreisen...

Das Schweinefleisch ist in Baly verboten, und Pistazien sind während der Überquerung mit dem Schiff tabu. Es wird empfohlen, Campingmaterial und Anti-Moskito-Lotion mitzunehmen. Die nächsten Banken sind in Mahajanga, das nächste Gesundheitszentrum ist in Soalala. Dies wird auch durch das Telefonnetz von Telma abgedeckt.

Die Geschichte des Parks

Der Nationalpark ist im Jahr 1997 eröffnet worden. Er bildet mit jenem von Namoroka einen Komplex von Naturschutzgebieten, der in direkter Regie verwaltet wird. Die Mehrheit der Einwohner der Bucht von Baly sind Sakalava. 25% sind Wanderarbeiter aus den Stämmen der Betsirebaka, Betsileo, Merina, Bara, Tsimihety und Antandroy. Sie sind Landwirte, Züchter und Fischer und im Allgemeinen Muslime.

Die Bucht von Angonoka

Der Baly-Bucht-Nationalpark hat eine Besonderheit, die sie als schützenswerte Zone wertvoll macht: sie ist nicht die Letzte, aber die einmalige Zuflucht in der Welt der Angonoka- Schildkröten, auch als Geochelone yniphora bekannt. Sie ist schon eine seltene Schildkröte in ihrem eigenen natürlichen Lebensraum, dem Dickicht mit Perrierbambos madagascariensis, aber auch endemisch in Soalala. Die Seen und Sümpfe des Parks schützen ausserdem auch große wandernde Wasservögel, die in Kolonien leben, Süßwasserschildkröten, die als höchst gefährdet klassisifiziert wurden, wie z.B. die Erymnochelys madagascariensis, und den Dugong Dugong, eine bedrohte Meeressäugetier-Art.

Wenn das Meer auf die Erde trifft

Baly-Bucht-Nationalpark ist auch der einzige Park, der in seinem Zentrum zwei diametral entgegengesetzte natürliche Kreise beinhaltet: das Erdökosystem und das Meeresökosystem, heisst der Wald und die Savanne. Es ist eine Allianz, die die Entstehung eines Baumes erster Kategorie genährt hat, bezogen auf die Klassifizierung des Wasser- und Forstministeriums: der Erythrophleum couminga oder "Koumanga“. Die Bucht von Baly führt am westlichen Litoral von Madagaskar entlang. Es gibt keine wirkliche Höhe in ihrem Relief, die höchste Spitze im Westen beträgt an die 50 und 80m im Osten. Im Herzen des Parks bedeckt der tropische eisenhaltige Boden den Großteil der Region. Die Bucht ruht auf einem sandigen Panzer, der die charakteristischen sandigen und kalkigen Ablagerungsfelsen des Westens von Madagaskar bedeckt.

Zwischen Monsun und Passat

Es ist warm und leicht feucht in Soalala. Die dürre trockene Saison dauert 7 Monate von April bis Oktober. Die durchschnittliche Temperatur beträgt um die 27°C. März ist der heißeste Monat mit 28°C, Juli ist ein "kalter“ Monat mit 24°C! Der Südostpassat bläst den ganzen Tag während der trockenen Saison, der Winter ist trocken aufgrund seiner Föhnwirkung.


Les microprojets de Baie de Baly
  • 0

Um die Bucht von Baly zu erreichen, haben Sie die Wahl zwischen einer Reise mit dem Wagen oder mit Taxi-Brousse auf einer von Mai bis November befahrbaren Sekundärstrasse oder Sie nehmen das Schiff oder Flugzeug.

Hinweise

Per Strasse :

Nehmen Sie die Nationalstrasse RN19. Überqueren Sie die Bucht von Bombetoka, um nach  Katsepy zu gelangen. Von Katsepy, erreichen Sie die Gemeinde von Soalala, 150km entfernt. Diese Strecke dauert ca. 8 Stunden.  

Per Taxi brousse (mittelgrosse Reisebusse):

Katsepy können Sie per Taxis-brousse erreichen. Die  Busse gehen täglich, doch die Abfahrt hängt davon ab, wann das Taxis-brousse voll besetzt ist.

Per Boot :

Die Abfahrt ist in Mahajanga. Die Überquerung Mahajanga-Soalala dauert 6-12 Stunden, je nach Boot und seiner Verfügbarkeit.

Per Flugzeug :

Die Fluggesellschaft Air Madagascar bietet nur einen unregelmässigen Flug nach Soalala an. Der Transfer zum Park wird mit dem Wagen unternommen, aber man muss mit den Wageninhabern in Soalala verhandeln, 5km vom Flughafen entfernt.

Der Angonoky und der Ankoay sind die herausragendsten Arten der Baly-Bucht. Die zwei Rundgänge des Nationalparks geben Ihnen die Gelegenheit, jede von ihnen zu entdecken.

LEICHTE RUNDGÄNGE
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Angonoky-Rundgang Dauer : 3 stunden trekking
Entfernung : 4 km

Dieser Rundgang führt Sie zu der lokalen endemischen Schildkröte, Angonoky. Sie werden auch die Gelegenheit haben, tagaktive Lemuren zu entdecken.
Bootsmiete für die Überquerung der Bucht von Baly : 120.000 Ar.

 

Mittlere Rundweg
Name des Rundgangs Datenblatt Tarif
Der Rundgang Ankoay Dauer : 2 Tage
Entfernung : durchschnittlich 25km Fahrt

Dieser Rundgang durchquert einen ornithologischen Beobachtungsstandort, wo Birdwatcher die Ankoay, das mycteria ibis und das threskornis bernieri entdecken können.
Bootsmiete für die Überquerung der Bucht von Baly : 120.000 Ar.

 





Bitte kontaktieren Sie das Büro der Regionaldirektion von Madagascar National Parks in Mahajanga oder das Büro des Nationalparkes selber, welches sich in Soalala befindet.

Unsere Beamte helfen Ihnen bei der Organisation Ihres Besuchs. Dort können Sie auch die Zahlung der Eintrittsgebührs entrichten.
 
Kontakte :

Direction Inter-régionale de Madagascar National Parks in MAHAJANGA,
14 Rue Philibert Tsiranana,
MAHAJANGA
MADAGASCAR

Tél / Fax : + (261 20) 62 226 56
GSM : + (261 32) 52 349 00        
           + (261 33) 09 866 56

Email : angapmjg@yahoo.fr
           mjg.parks@gmail.com

Parc National Baie de Baly / Namoroka :
Appartement EZIDINY – Soalala 420

DP : Jean Claude RAKOTONIRINA
Tél.: 033 11 968 89
Email: bbnrk.parks@gmail.com
 

 

Der Nationalpark von Namoroka, in der Nähe, bietet Ihnen die malerische Landschaft seiner Tsingy und seiner Grotten an. Vier permanente Flüsse gehen aus diesem Nationalpark heraus, und gewährleisten so die Wasserversorgung der benachbarten Dörfer.


No image available.