Madagascar National Parks   Konservierung   Ökotourismus   Nachhaltige Entwicklung         Empfang   Nachrichten
Madagascar National Parks
 

Parc National Terrestre
Andohahela
Andringitra
Ankarafantsika
Ankarana
Baie de Baly
Bemaraha
Isalo
Kirindy Mitea
Mananara Nord
Mantadia
Marojejy
Masoala
Midongy Befotaka
Montagne d'Ambre
Ranomafana
Tsimanampesotse
Tsingy de Namoroka
Zahamena
Zombitse Vohibasia


Parc National Marin
Mananara Nord
Sahamalaza


Parc National Terrestre
Bemaraha
Betampona
Lokobe
Tsaratanana
Zahamena


Réserve Spéciale
Ambatovaky
Ambohijanahary
Ambohitantely
Analamazaotra
Analamerana
Andranomena
Anjanaharibe Sud
Bemarivo
Beza Mahafaly
Bora
Cap Sainte Marie
Ivohibe
Kalambatritra
Kasijy
Mangerivola
Maningoza
Manombo
Manongarivo
Marotandrano
Montagne et Forêt d’Ambre
Tampoketsa Analamaintso



Aktualitäten der Schutzbegiete Ambatovaky
Im Moment liegt keine Neuigkeit vor...
 

Ambatovaky
Das Spezialreservat von Ambatovaky liegt an der Ostküste. Es ist das grösste madagassische Spezialreservat und ist nach dem Nationalpark von Masoala der grossflächigste Wald in niedriger Höhenlage. GPS : 15°36 und 16°54 südliche Breite und 49°00 und 49°25 östliche Länge.



Das Spezialreservat Ambatovaky befindet sich im Herzen der Region Analanjirofo im Distrikt Soanierana Ivongo. Es verbindet über 60.050 ha die Flüsse Marimbona im Süden und Simianona im Norden. Den Park können Sie mit einem Fahrzeug über die Stadt Fénérive Est erreichen, das Büro des Parks ist in Soanierana Ivongo. Aber die Strassenfahrt könnte eine ganze Woche dauern. Eine wahre Expedition also!

Die Fauna

Das Reservat von Ambatovaky beherbergt elf Arten von Lemuren, 110 Arten Vögel, 113 herpetofaunische Arten und 34 Fischarten.

Das Beste der Fauna von Ambatovaky

1. Der Varecia variegata variegata, weißer Lemure mit schwarz und weiss getüpfeltem Fell, auf der Osrküste lebend. Man begegnet ihm von August bis Dezember .

2. Der Eutriorchis astur, dieser schlangenartige Adler ist ein endemischer Vogel und eine bedrohte Art. Man begegnet ihm in Ambatovaky, auf der Ostküste.

3. Der Ispidina madagascariensis oder Vintsiala, ein einsamer Vogel, dessen Legezeit zwischen Oktober und Januar ist.

4. Der Coracina cineria, Kikiomavo seines madagassischen Namens, ein Vogel, der in Gruppe von drei bis acht lebt. Seine Legezeit ist zwischen November und März.
 

Die Flora

Mit nur 291 Arten ist die Flora von Ambatovaky an der Zahl nicht wirklich reich. Seine Qualität beruht auf seiner Endemizitäts-Rate, die über 75% liegt. Es befinden sich hier 221 Arten, die endemisch in Madagaskar sind.

Das Beste der Flora von Ambatovaky

1. Der Aphloia theaeformis oder Fandramana. Diese Pflanze wird im Allgemeinen für Kräutertee benutzt.

2. Der Diospyros haplostylis oder Hazomaintina seines madagassischen Namens. Es ist ein schwarzes Holz.

3. Der Dypsis utilis oder Vonitra.

4. Der Melanophylla humbertiana, der mit seiner madagassischen Bezeichnung Hazomborondreo genauso bekannt ist, eine endemische Familie Madagaskars.

 

Intelligent verreisen...

Ambatovaky besitzt eine Menge Tabus und Verbote. Die Bevölkerung lässt den Fleischverbrauch von Indri Indri und vom Frosch nicht zu; eine Tradition, die bis heute, den Interessen der Amphibien und den Lemuren zum Vorteil gedient hat.

Aber auch das Fleisch von hornlosen Ziegen und Rindern ist in dieser Region tabu, so wie es auch verboten ist, Frübohnen zu pflanzen und zu konsumieren.

Bestimmte Tage sind "heilig". So sind der Dienstag, der Donnerstag und der Sonntag. Tage, an denen die Bauern sich um ihre Reisfelder nicht kümmern dürfen. Die Benutzung eines metallischen Werkzeugs ist ebenso verboten.
 

Die Geschichte des Spezialreservats

Das Waldmassiv von Ambatovaky wurde im Jahr 1958 als Spezialreservat initiiert. Diese Region ist vornehmlich vom Stamm der Betsimisaraka bewohnt. Das Reservat Ambatovaky ist mit dem Nationalpark Masoala über die Hochebene von Makira, dem Nationalpark von Mananara in seinem nördlichen Teil und zu dem Komplex Zahamena im Süden verbunden. Dort findet man auch die Stämme der Sihanaka und Tsimihety.

Eine bedrohte Wildnatur

Ambatovaky und seine Umgebung leiden unter der Abgeschiedenheit. Der Abfluss der landwirtschaftlichen Produkte und der Kauf der lebenswichtigen Güter sind schwierig, die Einwohner sind gezwungen, mindestens einen Tag zu laufen, um einen Markt zu finden. Es ist eine Situation, die sie leider zur engen Abhängigkeit vom Wald anreizt. So werden bestimmte Waldressourcen für die Ernährung und das Handwerk ausgebeutet. Seltene oder wertvolle Hölzer werden für den Bau der Felder und die Herstellung von Möbeln unerlaubt abgehaut. Die seltenen Tiere wie Vögel und Lemuren werden gewildert.

Schließlich leidet Ambatovaky auch unter den schweren Folgen der Urbarmachung für die Brandrodung. In dieser Region hat die Bevölkerung die Gewohnheit zu brandroden. Der natürliche Wald und die sekundären pflanzlichen Bildungen leiden darunter.

Eine strategische Rolle

Und dennoch spielt Ambatovaky, wie jedes geschützte Naturgebiet des nationalen Netzes der Nationalparks und Reservate, eine strategische Rolle, die ihre Daseinsberechtigung rechtfertigt. Ambatovaky hat sogar mehrere Vorteile. Dieses Spezialreservat verfügt über mehrere Siedlungen und repräsentative Arten der Ostküste. Es ist reich am Quarzhyalin, der die einzige große Bergwerksproduktion der Region ist. Schließlich hält Ambatovaky eine Lebensfunktion für seine Region: seine Flüsse, die von Wasserfällen und von Kaskaden charakterisiert sind, bewässern die umliegenden Dörfer und Reisfelder.


Les microprojets de Ambatovaky
  • a) Gemeinschaftliche Mikroprojekte (soziale, wirtschaftliche, kulturelle Infrastruktur)

    • Schulrehabilitierung
      Empfänger : Landgemeinden Antenina (Fokontany Mangeboka) ; Ambahoabe (Fokontany Vatomora)
      Finanzierung : Madagascar National Parks ; Conservation International

    b) Einkommenserzeugende Mikroprojekte

    • Ausstattung von Bienenstöcken für die Promotion der verbesserten Imkerei
      Bénéficiaire : LandgemeindeAndapafito (Fokontany Amberomanitra)
      Finanzierung : - Madagascar National Parks ; Conservation International

Etape 1

per Straße:

Antananarivo – Soanierana Ivongo: eine Fahrtstrecke von 9 Stunden, befahrbar das ganze Jahr. Nehmen Sie die Nationalstrasse 2 nach Toamasina. Sie hat eine Länge von 370km in perfektem Zustand. Folgen Sie dann der Nationalstrasse 5 nach Soanierana Ivongo über eine 163km Asphaltstrasse.

mit Taxi- brousse (mittelgrosse Reisebusse):

Busstation:
- von Antananarivo : Ambodivona, täglich.
- von Toamasina : Busbahnhof für Soanierana Ivongo, täglich.

mit dem Flugzeug:

Die Fluggesellschaft Air Madagascar bietet regelmässige Flüge nach Toamasina und von da aus: Autotransfer nach Soanierana Ivongo (163km).

Etape 2

Soanierana Ivongo - Ambodiriana.
Nehmen Sie das Boot in Andrangazaha: eine Durchquerung von 50km in 6 Stunden, dann weiter …. zu Fuss ! Ein Trekking von 27km in 5 Stunden.

Etape 3

Sie stehen vor der Wahl: entweder das Spezialreservat Ambatovaky in einer dreitägigen Etape zu dem nächst liegenden Eingang erreichen oder acht Tage, um an den Punkt zu gelangen, der dem Reservat am fernsten liegt.
oder
Die Verbindung zwischen Soanierana Ivongo und Fotsialanana auf dem Flussweg in 3 Stunden unternehmen. Und von Fotsialanana zu dem Spezialreservat Ambatovaky zu Fuss in 2 Tagen gelangen.
 

Es gibt noch keine angelegten Rundwege innerhalb des Reservats. Trotzdem können Sie mit Hilfe örtlicher Führer die Fauna, die Flora und die verschiedenen Landschaften sehen. Es ist möglich in Soanierana Ivongo in sehr bescheidenen Bedingungen zu wohnen.





Das Empfangsbüro des Spezialreservats Ambatovaky ist in Soanierana Ivongo. Dort können Sie alle Informationen über das geschützte Naturgebiet entnehmen. Es gibt noch keine angelegten Rundwege innerhalb des Reservats. Trotzdem können Sie mit Hilfe örtlicher Führer die Fauna, die Flora und die verschiedenen Landschaften sehen. Es ist möglich in Soanierana Ivongo in sehr bescheidenen Bedingungen zu wohnen.
 

Kontakte:

Direction Inter- Régionale de Toamasina
BP 548 – Salazamay
501 Toamasina
Madagascar

Tél : + (261 20) 53 327 07
Fax : + (261 20) 53 318 39

Email : mnp@yahoo.fr
              mnp@gmail.com
              tmv.parks@gmail.com

Réserve Spéciale d'Ambatovaky:
Madagascar National Parks Soanierana Ivongo
CR : RAKOTOMANANA Fidelis

Tél. : + (261 32) 04 923 05
 

 

Trekking und Birdwatching stehen auf dem Programm. Für diejenigen, die das Baden gern haben, zögern Sie nicht, schwimmen zu gehen. Die Landschaft des Reservats ist eine wahre Wonne, die Sie mit Sicherheit verführen wird.

Aber es ist vor allem die beste Gelegenheit, der örtlichen Bevölkerung, ihrer Kultur und ihren Traditionen zu begegnen.
 


No image available.